Projektwoche 2017

Projektwoche 2017 – Fachmesse „Neue Produktideen für die Lebensmittelindustrie“

Die drei Abschlussklassen des Berufsausbildungszweiges „Fachkraft für Lebensmitteltechnik“ führten in der 2. Januarwoche ihr Großprojekt zum Thema „Entwicklung neuer Produkte in der Lebensmittelbranche“ durch. Nach einer kurzen Einführung durch die Kollegen begannen die Schüler mit der Aufgabe, ein selbst entwickeltes Produkt zu produzieren und zu vermarkten. In den schuleigenen Werkstätten (Bäckerei, Konditorei, Fleischerei und Lebensmitteltechnikum) und EDV-Räumen kümmerte sich jede Gruppe dabei um unterschiedliche Aspekte ihrer Idee. Es wurden Rezepturen getestet, Probeversuche gestartet und verfeinert, um am letzten Tag ein verkaufsfertiges Ergebnis zu präsentieren, welches den Ansprüchen der entsprechenden Kundengruppen gerecht werden sollte. Zeitgleich zur Produktion liefen die Vorbereitungen zur Verpackung der Produkte in handelsüblicher Art und für die Vermarktung auf der Messe. Dazu gehörten individuell gestaltete Messestände, Informationsmaterial, Powerpoint-Präsentationen, Flyer, etc. Ebenso erstellten die Schüler die Verpackung nach der neuen Kennzeichnungs-VO nach LMIV sowie die aktuellen QR-Codes. 13 Gruppen fieberten am Ende der Woche dem Ansturm der Interessenten und deren Fragen und Meinungen entgegen. So waren z.B. Gemüse-Gummibonbons, deftige Kuchen in der Dose, Veggie-Gemüsemuffins, Low-Carb-Spätzle, Mini-Weißwurst im Laugengebäck, für Veganer und Allergiker geeignete Snacks, auf der Ideenmesse ausgestellt.

Die zahlreich erschienen Vertreter der Firmen, Ausbilder der Lebensmittelindustrie aus dem gesamten süddeutschen Raum, sowie die Lehrer und Schüler der PBS waren begeistert. Deshalb lobte der Förderkreis einen Preis für den besten Messeauftritt aus: Platz 1 „Wiesn-Snack“ (mit Dirndl- und Lederhosenauftritt), Platz 2 „Low-Carb-Spätzle mit Pilzrahmsoße“ und den 3. Platz belegte die Gruppe „Deftiger Kuchen in der Dose“.

Auch hier nochmals vielen Dank an das Schulkollegium für das rege Interesse an dieser Woche.

Angela Hauff

Nahrungsklassen in der Theater-BOXX

Theaterbesuch in der BOXX – „KRIEG – Stell dir vor, er wäre hier“ von Janne Teller.
UNSECO gelebt und erlebt: Friedens- und Toleranzerziehung, Demokratieerziehung, Umgang mit Konflikten lernen – das alles live in einem Theaterstück.

Fünf Berufsschulklassen besuchten am Montag, 12. Dezember, eine Sondervorstellung in der Heilbronner BOXX. Wohin würdest du gehen, wenn Deutschland in Ruinen läge? Deine Schwester von Granatsplittern verletzt wurde? Die EU zerbrochen wäre?
Diese und mehr Fragen zum Thema Krieg und Flüchtlinge wurden von zwei Schauspielern anschaulich interpretiert. In einer anschließenden Gesprächsrunde diskutierten unsere Fachkräfte- und Fleischerei-/ Bäckerei-Verkäuferazubis sehr interessiert mit der Theaterpädagogin und den beiden jungen Akteuren.
Das Stück und die Diskussionsrunde haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen und regten Schüler und Lehrer zum Nachdenken über die aktuelle Flüchtlingssituation an.

Angela Hauff

Stolze Junghandwerker aus Leidenschaft

Die Ehrungsfeier für Sieger beim Leistungswettbewerb der Handwerksberufe fand Anfang Dezember in der Stettenfelshalle Untergruppenbach statt.
Gleich mehrere Azubis der Peter-Bruckmann-Schule konnten von Hauptgeschäftsführer Ralf Schnörr die Urkunden und Preise in Empfang nehmen.
„Sie sind die Besten der Besten, die Elite des Handwerks“ lobt Kammerpräsident Ulrich Bopp die Junghandwerker.
Mit dem jährlichen Leistungswettbewerb soll die mangelhafte Wertschätzung des Handwerks in der Öffentlichkeit verbessert werden.

Geehrt wurden die erfolgreichen Azubi mit ihren Spitzenleistungen:
Als Bäckerin erhielt Merve Oktopcu (Bäckerei Skala-Kuhn) eine Auszeichnung als Kammerbeste.
Auch die Konditorin Paula Habelt (Bäckerei-Konditorei Trunk, Willsbach) konnte sich über einen Blumenstrauß und ihre Urkunde über die Teilnahme am Landeswettbewerb in Tübingen freuen.
Fleischer Joachim Fellmann (Metzgerei Schmidgall, Sülzbach) erreichte im Wettkampf in Kehl einen beachtlichen 3. Platz auf Landesebene. „Wie brauchen kein Silicon Valley, sondern den deutschen Handwerker“ so der Festredner Marcello Camerin in seinerAnsprache. Als gelernter Handwerker ist er inzwischen Dozent und Berater.

Begleitet wurden die Geehrten an diesem Abend von Frau Oechsle, Frau Mehltretter und Frau Hauff. Auch wir gratulieren unseren „Gesellen“ ganz herzlich und wünschen ihnen für ihren weiteren beruflichen Werdegang alles, alles Gute.

Angela Hauff

Lehrerportrait: Christel Groß

Frau Christel Groß ist an der Peter-Bruckmann-Schule als Technische Lehrkraft tätig. Sie unterrichtet die Klassen „Fachkraft für Lebensmitteltechnik“ und „Technikerschule Lebensmitteltechnik“ im Labor in der Analyse und die „Bäckerei-Fachverkäufer“ in der Werkstatt.
Für die Reihe Berufliche Werdegänge der Lehrer an der PBS hat sie den Schülern der Audio AG, als erste Lehrkraft der Schule, Rede und Antwort gestanden.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Hören des Werdegangs von Frau Groß und danken für das Interesse an unserer Podcast-Reihe.

Die Audio AG

Podcast hören

Stadtmeisterschaften des Vereins der Köche

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 30.01.2016.

Artikel lesen

Schülerprojekt – Hilfe für Äthiopien

„Schüler helfen Schülern“

Am 25.11. bzw. 10.12. fand inzwischen zum 9. Mal das Schülerprojekt „Hilfe für Äthiopien“ an der Peter-Bruckmann-Schule statt. Die Schülerinnen des
2. Ausbildungsjahres zur Fachverkäuferin Bäckerei stellten eine große Vielfalt an weihnachtlichen Plätzchen her und verkauften diese schön verpackt in der Aula der PBS. Tatkräftige Unterstützung fanden sie dabei auch bei den Fachlehrerinnen.

Der Erlös des Plätzchenverkaufs spenden die Schülerinnen an die Karlheinz Böhm Stiftung, die den Ausbau von Schulen in Äthiopien unterstützt. So unterstützen unsere Schülerinnen die Schüler in Äthiopien, damit diese bessere Bildungschancen und damit auch bessere Zukunftsaussichten haben.

Das Handwerk feiert seinen Berufsnachwuchs

Mit großem Beifall wurden die Gesellen der Kreishandwerkerschaft Heilbronn-Öhringen in der Harmonie gefeiert. Begrüßt wurden viele Vertreter der Wirtschaft, der Politik, des Handwerks und besonders der Dualpartner Berufsschule.
Gleich mehrere Azubis der Peter-Bruckmann-Schule konnten im Festsaal von Kreishandwerksmeister Ralf Rothenburger und dem Oberbürgermeister der Stadt HN, Harry Mergel, die Urkunden und Preise in Empfang nehmen.
Geehrt wurden nicht nur die erfolgreichen Azubis, sondern auch die Ausbildungsbetriebe mit ihren Spitzenleistungen:
Prüfungsbeste bei den Verkäuferinnen im Nahrungsmittelhandwerk-Fleischerei wurde Melanie Thiel (Neukauf-EDEKA, Leingarten).
Im Verkauf Bäckerei erhielt Cornelia Reinert (Bäckerei Reinert, Widdern) eine Auszeichnung.
Auch die Auszubildenden der Konditoren zeigten Spitzenleistungen. Isabella Gabori (Konditorei Romann, Heilbronn) sowie Lydia Markert (Konditorei Burkardt, Rot am See) konnten sich über einen Blumenstrauß und ihr Zeugnis freuen.

Dass Erfolg immer etwas mit Können und Leidenschaft zu tun hat, machte Harry Mergel in seiner Festansprache an diesem Abend deutlich. Frei nach dem Motto der HWK: „Leidenschaft ist das beste Handwerk“.
Begleitet wurden die Neu-Gesellen an diesem Abend von Herrn Volkmann, Frau Oechsle, Frau Kaiser, Frau Hauff und Herr Lindner. Auch wir gratulieren unseren „Gesellen“ ganz herzlich und wünschen ihnen für ihren weiteren beruflichen Werdegang alles, alles Gute.

Die bronzene Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft erhielt an diesem Abend für 30 Jahre Prüfertätigkeit im Bäckerhandwerk Herr Heinrich Germer.

Angela Hauff

Azubis der Peter-Bruckmann-Schule

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 06.06.2015.

Artikel lesen

„Genussvoll in die Grillsaison“ – Grillprojekt 2015 an der PBS

Im Schuljahr 2014/15 führten die Abschlussklassen der Fleischer und Fachverkäuferinnen an der Peter-Bruckmann-Schule Heilbronn ihre Gäste „Genussvoll in die Grillsaison“. In der Ausbildung eine größere Veranstaltung eigenständig von Grund auf planen und durchführen, verlangt von den SchülerInnen Zielstrebigkeit, Disziplin und Kreativität. Eine ideale Vorbereitung auf den nun bald beginnenden beruflichen Alltag.

Neben den verschiedenen Grillvariationen aus Geflügel, Schwein und Rind wurden trendgerecht auch vegetarische Grillprodukte angeboten. Die Rezepturen vom Entrée über Salate bis zum Dessert entwarfen, besprachen und produzierten die SchülerInnen mit den Fachlehrern Herrn Michael Engelhardt, Frau Ulrike Götz-Berg, Frau Angela Hauff, Frau Birgit Kaiser und Herrn Stephan Kofink.

Präsentiert wurden die Produkte auf einem frühlingshaft gestalteten Buffet bei sonnigem Wetter. Der Auftakt in die Grillsaison war ein voller Erfolg, so das einhellige Urteil der Gäste.