Tag der offenen Schule am 4. Februar 2023

Erleben Sie am Samstag, dem 4. Februar 2023 die vielfältigen Bildungsangebote der Peter-Bruckmann-Schule. Von 10 bis 14 Uhr laden wir Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen.

Es erwartet Sie:

  • Eine lebendige und offene Schulgemeinschaft
  • Kompetente Beratung durch Lehrkräfte über die verschiedenen Bildungsgänge und Schularten
  • Führungen durch unser modernes Gebäude mit Besichtigung der Klassenräume und Werkstätten
  • Selbst produzierte Erzeugnisse zum Verkosten
  • Schauproduktionen
  • Kontaktmöglichkeiten mit Kammern, Innungen und Betrieben

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Berufsschulen im Spagat

Traditionelle Berufe wie Bäcker und Metzger sind kaum noch gefragt. Aber die PBS wirkt sinkenden Schülerzahlen entgegen, denn das neue Berufskolleg Biotechnologie hat in diesem Herbst seine Arbeit aufgenommen.

Ein Bericht der Heilbronner Stimme.

Weltmädchentag im BEJ2

Am 13.10.2022 gingen wir, das BEJ2, zusammen mit Frau Kettenmann und Frau Wienker in die Experimenta. Grund hierfür war der Weltmädchentag. Wir trafen uns an der Schule und liefen gemeinsam dorthin. Vor dem Eingang machten wir gemeinsame Bilder und stellten anschließend in einem Workshop eigene Cremes her. Dazu bekamen wir Rezeptlisten und die verschiedenen Zutaten und Aromen, die wir in Reagenzgläsern mischten und erwärmten. Anschließend füllten wir unsere selbst hergestellten Salben in kleine Behälter und probierten diese natürlich auch gleich aus. Zum Schluss präsentierten wir unsere eigenen Handsalben mit eigenen kreativen, erfundenen Namen. Die Cremes duften wir natürlich mitnehmen, sodass wir bis heute etwas von diesem Ausflug haben. Der Ausflug war sehr abwechslungsreich, unterhaltsam und hat uns großen Spaß gemacht.

Corona Hinweise

Liebe Schulgemeinde der PBS,

bitte beachten Sie auf Grund der aktuellen Corona-Lage die folgenden Hinweise ab dem 17. November 2022:

Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gibt es keine Maskenpflicht mehr. Es ist möglich, die Maske freiwillig zu nutzen.

Corona-Infizierte können mit Maske am Unterricht teilnehmen. Die Maske darf dann im Schulgebäude nicht abgesetzt werden (auch nicht zum Essen oder Trinken). Im Freien darf die Maske abgenommen werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann. Die Maskenpflicht wird erfüllt durch das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske.

Generell gilt: Wer krank ist, soll zu Hause bleiben! Das heißt, symptomatisch Erkrankte verzichten auf einen Schulbesuch. Diese Empfehlung gilt unabhängig davon, ob die Person mit dem Coronavirus, einem Influenzavirus oder einem anderen Krankheitserreger infiziert ist.

Fernlernunterricht: Soweit der Unterricht für einzelne Schüler*innen (Risikopersonen) oder für die ganze Klasse nicht in der Präsenz stattfinden kann, findet verpflichtend Fernunterricht statt. Unterrichtsinhalte, die im Fernunterricht behandelt wurden, sind Gegenstand der Leistungsfeststellung.

Erreichbarkeit: Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen möglichst telefonisch unter 07131 39043300 oder per Mail über info@pbs-hn.de mit.

Freundliche Grüße

Dr. Christoph Franz
Schulleiter

 

Häufige Fragen und Antworten zum Coronavirus: https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/faq-corona

Informationen des Robert-Koch-Instituts zum Coronavirus: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Download: Merkblatt für die Schülerschaft mit Hinweisen zur Einhaltung von Hygieneregeln

Preis des Förderkreises – Bäcker*innen

Jana Jachmann ist die beste Bäckerin ihres Jahrgangs. Ihr Ausbildungsbetrieb war die Bäckerei Kolb in Untereisesheim. Sie liebt das Reiten und hat sogar ihr eigenes Pferd. Sie bleibt uns an der PBS erhalten, da sie im Herbst die Ausbildung zur Konditorin beginnt.

Wir gratulieren herzlich!

Preis des Förderkreises – Gesundheit (MFA)

In diesem Schuljahr ging der Förderpreis der PBS in der Abteilung Gesundheit, Berufsgruppe MFA, an Irem Aleyna Dogan.

Der Preisträgerin gelang es, den Corona bedingten, widrigen Umständen zu trotzen und ihre guten Leistungen stetig aufrecht zu erhalten. Besonders hervorgetan hat sich Irem durch ihre freundliche, besonnene Art und ihr soziales Engagement, von dem die gesamte Klasse profitieren durfte. Dadurch hat sie einen sehr wesentlichen Teil zum Zusammenhalt der Klasse beigetragen und die Gemeinschaft gestärkt.

Wir danken Irem für ihren Einsatz und wünschen ihr alles Gute für ihre Zukunft.

Preis des Förderkreises – Berufsfachschule

Zeynep-Nur ist geboren am 17.1.2005 in Berlin. Sie hat die 2-jährige Berufsfachschule Pflege besucht und diese mit einem Notenschnitt von 1,5 bestanden. Zeynep-Nur möchte nun Ihr Abitur am sozialwissenschaftlichen Gymnasium an der CHS machen. Ihr Berufsziel liegt noch nicht fest. Zeynep-Nur sagt jedoch: “Doch ich weiß, dass ich definitiv mit Menschen zusammenarbeiten will. Da ich sozial bin und es mir Spaß macht, Menschen zu helfen und mit ihnen zu kommunizieren.“

Nicole Palesch (Klassenlehrerin)

Preis des Förderkreises – Hauswirtschafter*innen

Lucy Häberle hat mit ihren 18 Jahren als beste Hauswirtschafterin den Preis des Förderkreises erhalten. Sie meisterte die Ausbildung in einem Durchmarsch mit Lehrzeitverkürzung in zwei Jahren mehr als erfolgreich. Lucy Häberle macht direkt im Anschluss eine Weiterbildung als Betriebswirtin für Ernährungs- und Versorgungsmanagement in Triesdorf.

Sie hat durch Fleiß und mit großer, konstruktiver Hilfsbereitschaft die Klasse sehr bereichert.

Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute!

Q-rage an der PBS

Zur Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenz unserer Schüler gelang es uns, das Präventionstheater „Q-rage“ an die PBS zu holen.
Am 28.06.2022 war es dann endlich so weit,
das Theaterstück „Am Limit“ wurde in der Turnhalle aufgeführt und bewirkte, was es bewirken sollte. In der Folge gab es Zustimmung und Kritik, es wurde gegrübelt und diskutiert. Wir freuen uns auf weitere Aufführungen im nächsten Schuljahr.


„Das Theaterstück „Am Limit“ war uns sehr lehrreich, wir haben etwas dazu gelernt und können in Zukunft Dinge aus einer anderen Perspektive sehen, was Gewalt angeht. Wir hätten uns aber gewünscht, dass es kein offenes Ende hätte.“

Edona

Herausforderungen im Blick

Am 24. Juni besuchte uns Frau MdL Gudula Achterberg (Mitglied der Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg).

Bei einem Rundgang durch die Peter-Bruckmann-Schule konnten wir Frau Achterberg die Vielfalt unserer Schule zeigen und dabei über die Herausforderungen und Aufgaben der Politik für das berufliche Bildungswesen sprechen.