Corona Hinweise

Liebe Schulgemeinde der PBS,

bitte beachten Sie auf Grund der aktuellen Corona-Lage die folgenden Hinweise:

Unterricht findet aktuell in normaler Klassenstärke statt – ohne Wahrung des Mindestabstandes. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist (zweimal je Woche) ein negativer Schnelltest erforderlich. Der Schnelltest wird zu Beginn des ersten Unterrichtstags und am Mittwoch bzw. am zweiten Berufsschultag, unter Aufsicht einer Lehrkraft, durchgeführt. Ohne Schnelltest besteht ein Betretungsverbot an der Schule.

Das Betretungsverbot gilt nicht bei Zwischen-/Abschlussprüfungen und Klassenarbeiten, die in der Schule in Präsenz geschrieben werden.

Hygienemaßnahmen: Auf dem gesamten Schulgelände und in dem Schulgebäude besteht grundsätzlich die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. In den Pausen kann im Freien die Maske abgenommen werden sofern der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird. Je nach Inzidenz kann es zu Befreiungen der Maskenpflicht in den Unterrichtsräumen und auf dem Schulgelände im Freien kommen. Bitte achten Sie hierbei auf separate Informationen Ihrer Lehrkräfte. Das unten angefügte Merkblatt für Schüler*innen und die Hygienemaßnahmen sind zu beachten.

In der Allgemeinverfügung der Stadt Heilbronn zum Coronavirus können darüberhinausgehende Hygienemaßnahmen geregelt sein, z. B. die Maskenpflicht während des Aufenthalts im Umkreis von 50 Metern um Schulen im öffentlichen Raum. Die jeweils aktuell gültige Fassung ist hier zu beachten.

Bei Krankheitszeichen (Fieber ab 38° C, trockener Husten, Störung des Geruchs- oder Geschmacksinns) ist der Besuch des Schulgebäudes untersagt und ggf. medizinische Beratung in Anspruch zu nehmen.

Personen, die innerhalb der vergangenen 10 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, dürfen die Schule nicht betreten. Nehmen Sie bei Verdachtsfällen Kontakt zu unserem Sekretariat (info[at]pbs-hn.de) und zu Ihrer*m Klassenlehrer*in auf.

Personen, bei denen ein Coronaverdacht ohne Quarantäne vorliegt, dürfen die Schule erst nach Vorlage eines negativen Testergebnisses wieder besuchen. Personen mit einer angeordneten Quarantäne vom Gesundheitsamt dürfen die Schule erst nach Ablauf der Quarantänezeit wieder besuchen (auch bei einem negativen Corona-Test).

Bei Rückkehr aus einem Risikogebiet muss ein Corona-Test durchgeführt werden. Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, darf die Schule nicht betreten werden.

Zugang zum Gebäude: Für Schülerschaft und Gäste, die keinen Unterricht haben, besteht ein Zutrittsverbot.

Risikogruppen: Bei Schüler*innen mit relevanten Vorerkrankungen (z. B. Diabetes, Herz-/Lungen-/ Lebererkrankung, Krebs, Immunschwäche) sowie bei Schwangeren entscheiden die Erziehungsberechtigten bzw. die Volljährigen über die Teilnahme am Unterricht. Sie werden von den Fachlehrkräften mit Lernmaterialien versorgt und nach Möglichkeit digital in das Unterrichtsgeschehen einbezogen. Ein gesondertes Fernlernangebot kann nicht eingerichtet werden.

Fernlernunterricht: Soweit der Unterricht für einzelne Schüler*innen (Risikopersonen) oder für die ganze Klasse nicht in der Präsenz stattfinden kann, findet verpflichtend Fernunterricht statt. Unterrichtsinhalte, die im Fernunterricht behandelt wurden, sind Gegenstand der Leistungsfeststellung.

Erreichbarkeit: Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen möglichst telefonisch unter 07131 39043300 oder per Mail über info@pbs-hn.de mit.

Freundliche Grüße

Dr. Christoph Franz
Schulleiter

Aktuelle Hinweise des Kultusministeriums Baden-Württemberg zum Thema Coronavirus: https://km-bw.de/,Lde/Startseite

Häufige Fragen und Antworten zum Coronavirus https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen

Informationen des Robert-Koch-Instituts zum Coronavirus: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Download: Merkblatt für die Schülerschaft mit Hinweisen zur Einhaltung von Hygieneregeln

Download: Einverständniserklärung zum Schnelltest