Lebensmitteltechniker auf Zuckertour – Zuckergewinnung aus der Zuckerrübe in Offenau (Südzucker AG)

Lebensmitteltechniker auf Zuckertour

Zuckergewinnung aus der Zuckerrübe in Offenau (Südzucker AG)

Am 13.11.2019 waren wir, die Klassen der angehenden Fachkräfte für Lebensmitteltechnik der Peter-Bruckmann-Schule, zur Besichtigung im Südzuckerwerk Offenau. Dabei haben wir einen guten Einblick in die Zuckergewinnung erhalten.

Weiterlesen

PBS-Schüler bei der Poetry Slam Stadtmeisterschaft

Am 06.12.2019 fand die U20 Poetry Slam Stadtmeisterschaft in der BOXX – Junges Theater Heilbronn statt. Die seit langem erfolgreiche Veranstaltung war ausverkauft. Wie auch im letzten Jahr, war die Peter-Bruckmann-Schule vertreten. Berivan Karaman konnte sich bei den Vorausscheidungen qualifizieren.

Nachhaltigkeit leben – lernen auf der Bundesgartenschau

Schülerinnen und Schüler aus 18 Projektschulen kamen beim UNESCO-Schülercamp auf der Buga in Heilbronn zusammen.

Es waren über 100 Jugendliche inklusive ihrer Lehrkräfte von UNESCO-Projektschulen aus ganz Baden-Württemberg am diesjährigen Treffen des Netzwerks beteiligt.
Der außergewöhnliche Lernort Bundesgartenschau bot viel Raum für Workshops, Vorträge und spannende Aktivitäten zu den Themen Umweltschutz, Menschenrechte und interkulturelles Lernen.
Darüber hinaus gab es im Science-Center der Experimenta, bei zahlreichen Ausstellungen auf der Buga und während der spektakulären Wassershow inmitten des Karlssees viel zu entdecken.

Externer Link zum Projekt:
www.stimmt.de

 

Tobias Banzhaf

Freisprechungsfeier auf der BUGA Heilbronn

Wir gratulieren unseren Absolventen im Handwerk der Bäcker, Konditoren und Fleischer zur herausragend erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung.

 

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 23.09.2019.

Artikel lesen

 

Die Peter-Bruckmann-Schule zeigt Gesicht

In diesem Fall ein ganz besonderes Gesicht. Die SuS der UNESCO-AG haben sich zum Auftakt des Aktionstages „für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz“ der Heilbronner Bürgerstiftung am 6. Juni für die Silhouette von Eren Keskin entschieden. Die Rechtsanwältin setzt sich für die Menschenrechte in der Türkei ein. Sie unterstützt Angehörige von Minderheiten und erhebt ihre Stimme immer wieder für die Meinungsfreiheit und Toleranz.
Ihr Umriss wurde von den Schülerinnen und Schülern zunächst mit Kreide auf den Lehrerparkplatz gemalt und anschließend mit Flaggen verschiedener Nationen gefüllt, als Zeichen für die Unterstützung einer offenen und vielfältigen Gesellschaft. Darüber hinaus soll auf die Amnestie International E-Mail-Aktion aufmerksam gemacht werden, die sich dafür einsetzt, dass die juristischen Schikanen gegen Eren Keskin beendet werden und sie ihre Menschenrechtsarbeit fortführen kann.

Externe Links:

Aktionstag „für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz“ der Heilbronner Bürgerstiftung

Amnestie International – E-Mail-Aktion, dass die juristischen Schikanen gegen Eren Keskin beendet werden

Theaterstück soll Schüler vor Extremismus schützen

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 24.05.2019.

Artikel lesen

Projekt des Meisterkurses der Peter-Bruckmann-Schule auf der BUGA im Mai 2019

Projekt des Meisterkurses der Peter-Bruckmann-Schule auf der BUGA am 9., 16. und 23. Mai 2019

Zu den Inhalten unserer Weiterbildung zum/zur Hauswirtschaftsmeister/-in zählt neben dem Übernehmen von Organisations- und Führungsaufgaben auch das Einüben von Projektarbeit. Jeder Meisterkurs bereitet ein größeres Projekt vor, führt es durch und kontrolliert das Ergebnis. Dabei soll auch der Aspekt der Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt werden. Auf der BUGA wollten wir, mit Informationen zur hauswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung sowie einem exemplarischen Unterrichtsthema aus dem Bereich Ernährung, für die Hauswirtschaft werben, und damit zur Imageverbesserung beitragen.

Unsere BUGA-Auftritte im Garten „Ankommen im Netzwerk“ waren sehr gut besucht und wir konnten viele interessante und spannende Gespräche führen. Unterstützt wurden wir vom KreisLandfrauenverband Heilbronn sowie drei Ortsverbänden, die die Besucher mit Kaffee und Kuchen verwöhnten.

Meisterkurs 2017/19

 

 

Ende der sportlichen Engpässe

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 04.05.2019.

Artikel lesen

PBS ist nach 14 Jahren komplett

Ein Artikel der Heilbronner Stimme vom 10.05.2019.

Artikel lesen

Mitarbeiter-Warteliste trotz Fachkräftemangel in der Pflege – Wie geht das?

Vorträge zum Thema Fachkräftegewinnung an der Peter-Burckmann-Schule in der Fachschule für Weiterbildung in der Pflege

Öffentlichkeitsarbeit und Personalgewinnung sind für die Evangelische Sozialstation Bad Rappenau – Bad Wimpfen wichtige Bausteine bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Damit der gemeinnützige Pflegedienst auch in Zukunft genügend Mitarbeitende hat, wurden in den vergangenen Jahren ausgefeilte Personalkampagnen durchgeführt. Mit Erfolg, denn die Sozialstation hat heute sogar eine Warteliste für Mitarbeitende, die dort arbeiten möchten. Angesichts des Fachkräftemangels im Gesundheitswesen ist das eine absolute Besonderheit.
Im April wurde das besondere Konzept zur Personalgewinnung an der Peter-Bruckmann-Schule Heilbronn als „Best Practice“ (dt. „besonders vorbildlich“) durch Hr. Johannes Klopprogge , Geschäftsführer der Evangelischen Sozialstation Bad Rappenau-Bad Wimpfen vorgestellt. Roland Heumaier, Fachgruppenleitung der Fachschule für Weiterbildung in der Pflege: „Unsere Kursteilnehmer konnten viel über Social Media Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Personalkampagnen und Arbeitsbedingungen in der Pflege am Beispiel der Evangelischen Sozialstation Bad Rappenau – Bad Wimpfen lernen. Der authentische Einblick in das Erfolgsrezept der Sozialstation war besonders interessant.“
„Nachdem bekannt wurde, welchen Erfolg wir mit unseren Kampagnen 2017 und 2018 hatten, wurde ich von vielen Einrichtungen für Beratungen und Seminare angefragt. Ich freue mich, heute an der Peter-Bruckmann-Schule den zukünftigen Pflegedienstleitungen berichten zu dürfen, wie es bei uns geklappt hat. Wir sind Kollegen und ziehen alle an einem Strang.“ so der Geschäftsführende Vorstand der Sozialstation, Johannes Klopprogge.